BIS: Templatebasierte Anzeige (alt)

 

Bauantrag

Baugenehmigungsverfahren (BauO NRW 2018) - einfaches Genehmigungsverfahren

Bitte beachten Sie: zuständig für diese Dienstleistung ist das Bauamt des Kreises Warendorf

Die meisten Bauvorhaben, insbesondere Wohngebäude, fallen unter das "Einfache Genehmigungsverfahren".

In diesem Verfahren beschränkt sich die Prüfung nur auf die Einhaltung der öffentlich-rechtlichen Vorschriften in den wichtigsten Punkten. So werden nur die planungsrechtliche Zulässigkeit und wesentliche bauordnungsrechtliche Anforderungen wie Abstandsflächen und Barrierefreiheit geprüft. Eine bautechnische Prüfung - insbesondere des Standsicherheitsnachweises und des Brandschutzes (außer bei Sonderbauten im Sinne des § 50 BauO NRW 2018) - entfällt, kann jedoch auf Antrag des Bauherrn durch die Bauaufsichtsbehörde durchgeführt werden.

Zuständig:
Wer der/die für Ihr Vorhaben zuständige Ansprechpartner(in) ist, entnehmen Sie bitte der Zuständigkeitenliste unter "Formulare".

Hinweise:
Die Baugenehmigung erlischt, wenn nicht innerhalb von 3 Jahren nach ihrer Erteilung mit der Ausführung des Bauvorhabens begonnen oder die Bauausführung für mehr als ein Jahr unterbrochen worden ist. Die Geltungsdauer kann auf schriftlichen Antrag jeweils um 1 Jahr verlängert werden.

Beachten Sie:
Die Baugenehmigung wird dem Antragsteller erteilt. Dieser ist dafür verantwortlich, dass die von ihm veranlasste Baumaßnahme gemäß der erteilten Baugenehmigung und unter Beachtung der entsprechenden Nebenbestimmungen zur Baugenehmigung durchgeführt wird.
Bei Bauvorhaben im Außenbereich, die nach § 4 des Landschaftsgesetzes von Nordrhein-Westfalen einen Eingriff in Natur und Landschaft darstellen, sind besondere Vorschriften zu beachten.  Entsprechende Hinweise finden sie unter Bauen im Außenbereich, Eingriff und Ausgleich.

Formulare

Weitere Informationen finden Sie hier im Serviceportal des Kreises Warendorf unter "Bauen und Wohnen".

Es hilft Ihnen weiter

Zuständige Organisationseinheit

Bauantrag

Baugenehmigungsverfahren (BauO NRW 2018) - einfaches Genehmigungsverfahren

Bitte beachten Sie: zuständig für diese Dienstleistung ist das Bauamt des Kreises Warendorf

Die meisten Bauvorhaben, insbesondere Wohngebäude, fallen unter das "Einfache Genehmigungsverfahren".

In diesem Verfahren beschränkt sich die Prüfung nur auf die Einhaltung der öffentlich-rechtlichen Vorschriften in den wichtigsten Punkten. So werden nur die planungsrechtliche Zulässigkeit und wesentliche bauordnungsrechtliche Anforderungen wie Abstandsflächen und Barrierefreiheit geprüft. Eine bautechnische Prüfung - insbesondere des Standsicherheitsnachweises und des Brandschutzes (außer bei Sonderbauten im Sinne des § 50 BauO NRW 2018) - entfällt, kann jedoch auf Antrag des Bauherrn durch die Bauaufsichtsbehörde durchgeführt werden.

Zuständig:
Wer der/die für Ihr Vorhaben zuständige Ansprechpartner(in) ist, entnehmen Sie bitte der Zuständigkeitenliste unter "Formulare".

Hinweise:
Die Baugenehmigung erlischt, wenn nicht innerhalb von 3 Jahren nach ihrer Erteilung mit der Ausführung des Bauvorhabens begonnen oder die Bauausführung für mehr als ein Jahr unterbrochen worden ist. Die Geltungsdauer kann auf schriftlichen Antrag jeweils um 1 Jahr verlängert werden.

Beachten Sie:
Die Baugenehmigung wird dem Antragsteller erteilt. Dieser ist dafür verantwortlich, dass die von ihm veranlasste Baumaßnahme gemäß der erteilten Baugenehmigung und unter Beachtung der entsprechenden Nebenbestimmungen zur Baugenehmigung durchgeführt wird.
Bei Bauvorhaben im Außenbereich, die nach § 4 des Landschaftsgesetzes von Nordrhein-Westfalen einen Eingriff in Natur und Landschaft darstellen, sind besondere Vorschriften zu beachten.  Entsprechende Hinweise finden sie unter Bauen im Außenbereich, Eingriff und Ausgleich.

Formulare

Weitere Informationen finden Sie hier im Serviceportal des Kreises Warendorf unter "Bauen und Wohnen".
Bauvorhaben, Bauberatung, Bauvoranfrage, Bauen, Baugenehmigung, https://serviceportal.stadt-ennigerloh.de:443/beschaeftigte/-/egov-bis-detail/dienstleistung/402/show
Fachbereich 4 - Stadtentwicklung
Marktplatz 1 59320 Ennigerloh
Telefon 02524 28-3090
Fax 02524 28-5400

Frau

Seliger

303

02524 28-3030
seliger@ennigerloh.de

Herr

Riepe

302

02524 28-3020
riepe@ennigerloh.de

Herr

Sasse

Fachbereichsleiter

310

02524 28-3100
sasse@ennigerloh.de

Frau

Tollning

02524 28-3004
tollning@ennigerloh.de

Frau

Materi

300

02524 28-3005
materi@ennigerloh.de